Zum Inhalt springen

2/2010

Governing Gender. Feministische Studien zum Wandel des Regierens

Editorial  | Schwerpunkt  | Forum  | Tagespolitik  | Lehre & Forschung  | Rezensionen

Editorial

Brigitte Kerchner; Silke Schneider
Government - Governance - Gouvernementalität
Einleitung

Schwerpunkt

Brigitte Kerchner
Regieren in einer komplexer werdenden Demokratie
[Abstract]

Gundula Ludwig
"Frauen", "Männer" und "der Staat".
Foucaults Gouvernementalitätsvorlesungen als Beitrag zu einer feministischen poststrukturalistischen Staatstheorie
[Abstract]

Stefanie Wöhl
Die neoliberale Gouvernementalität des Sozialen:
Die offene Methode der Koordination in der Europäischen Beschäftigungsstrategie
[Abstract]

Manja Nickel
Staatsfeminismus in Bulgarien und Kroatien:
Die Politik gegen häusliche Gewalt gegen Frauen
[Abstract]

Anil Al-Rebholz
Regieren der Geschlechterverhältnisse im Wandel:
Transnationale Strategien der Frauenbewegungen in der Türkei
[Abstract]

zum Seitenanfang

Forum

Julia Lepperhoff, Gabriele Wilde
"Dauerbrenner" Equal Pay:
Neue Perspektiven auf ein bekanntes Problem

Anne Busch, Elke Holst
Der Gender Pay Gap in Führungspositionen:
Warum die Humankapitaltheorie zu kurz greift

Gesine Fuchs
Strategische Prozessführung, Tarifverhandlungen und Antidiskriminierungsbehörden:
verschiedene Wege zur Lohngleichheit?

Claudia Weinkopf
Warum Frauen von einem gesetzlichen Mindestlohn besonders profitieren würden

zum Seitenanfang

Tagespolitik

Leila Hadj-Abdou
Anti-Migrationspolitik im Namen der Geschlechtergleichheit.
Das Paradox des „feministischen Rechtspopulismus“

Akinyi Nzioki
Land Grabbers and Women's Rights in Kenya

Patricia Graf, Antje Daniel
Politische Repräsentation von Frauen in Costa Rica
– eine Chance für die Geschlechterdemokratie?

Eva Buchholz
„UN Women Born!“. Zur Reform der UN-Gleichstellungsarchitektur

zum Seitenanfang

Lehre & Forschung

Kurznachrichten

Jana Günther
Studienfinanzierung light

zum Seitenanfang

Rezensionen

Claudia Brunner
Ingrid Kurz-Scherf, Julia Lepperhoff, Alexandra Scheele (Hg.):
Feminismus: Kritik und Intervention

Gülay Çağlar
Penny Griffin:
Gendering the World Bank. Neoliberalism and the Gendered Foundations of Global Governance

Julia Diekämper
Lena Correll:
Anrufungen zur Mutterschaft. Eine wissenssoziologische Untersuchung zur Kinderlosigkeit

Ronja Eberle
Gabriele Dietze, Claudia Brunner, Edith Wenzel (Hg.):
Kritik des Okzidentalismus. Transdisziplinäre Beiträge zu (Neo-)Orientalismus und Geschlecht.

Elisabeth Fink, Jeanette Ehrmann
Christine Löw:
Frauen aus der Dritten Welt und Erkenntniskritik? Die postkolonialen Untersuchungen von Gayatri C. Spivak zu Globalisierung und Theorieproduktion

Stefan Paulus
Gabriele Winker, Nina Degele:
Intersektionalität. Zur Analyse sozialer Ungleichheiten

Clarissa Rudolph
Diana Auth/Eva Buchholz/Stefanie Janczyk (Hg.):
„Selektive Emanzipation“. Analysen zur Gleichstellungs- und Familienpolitik

Rita Schäfer
Christine Eifler, Ruth Seifert (Hg.):
Gender Dynamics and Post-Conflict Reconstruction

Thomas Schmidinger
Gundula Ludwig, Birgit Sauer und Stefanie Wöhl (Hg.):
Staat und Geschlecht. Grundlagen und aktuelle Herausforderungen feministischer Staatstheorie

zum Seitenanfang