Zum Inhalt springen

1/1997

Erfahrung(en) mit Methode(n)

Schwerpunkt  | Tagespolitik  | Lehre & Forschung  | DVPW  | Tagungsberichte  | Rezensionen

Schwerpunkt

Jeanette Hofmann
Über Repräsentationen und Praktiken empirischer Forschung in der Politikwissenschaft

Ute Behning, Julia Lepperhoff
Policy-Forschung revisited
Zum theoretischen, methodischen und methodologischen Gehalt von Policy-Analysen

Heike Kahlert, Delia Schindler
Feministische Politikwissenschaft, Grounded Theory und problemzentriertes Interview
Methodologische und hochschuldidaktische Reflexionen

Sandra Mittag, Karin Schiller, Delia Schindler, Beate Wirtz
Macht und Differenz in der feministischen Gegenkultur
Erfahrungsbericht einer studentischen Forschungsgruppe aus dem Hamburger Institut für Politische Wissenschaft

Gabriele Abels
Hat der Experte ein Geschlecht?
Reflexionen zur sozialen Interaktion im ExpertInnen-Interview

Anne Waldschmidt
Der Expertendiskurs der Humangenetik
Zur Diskursanalyse als politikwissenschaftliche Methode

Friederike Heinzel
Biographische Methode und wiederholte Gesprächsinteraktion
Ein Verfahren zur Erforschung weiblicher Politisierungsprozesse

Regina Schmidt
Bezirkliche Frauenpolitik in Berlin professionalisieren und politisieren: Verwaltungsreform ist eine Chance

Tagespolitik

Florence Hervé
Ein Tag im Gefängnis für Leyla Zana

Regina Schmidt
Bezirkliche Frauenpolitik in Berlin professionalisieren und politisieren: Verwaltungsreform ist eine Chance

zum Seitenanfang

Lehre & Forschung

Kurznachrichten

Heike Kahlert
Frauen- und Geschlechterforschung in der Lehre an Hamburger Hochschulen

zum Seitenanfang

DVPW

Christine Bauhardt
Bericht des Sprecherinnenrates

Call for Papers
Politische Bildung und Bildungspolitik aus feministisch-polit(olog)ischer Perspektive

Clarissa Rudolph
Protokoll der Mitgliederversammlung

"Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der reputierlichste Politologe im Land …" (mit Dokumentation)

Birgit Sauer
Modernisierung männerbündischer Strukturen oder Geschlechterforschung auf dem Weg ins Ghetto?
Ein Bericht aus Vorstand und Beirat der DVPW

Ingrid Langer
Bericht des Ständigen Ausschuß für Fragen der Frauenförderung (StAFF) der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft

Sigrid Leitner
Frauenquote von 40% in der ÖGPW beschlossen!

Belinda Schneider
Was Frauen begehren?

Elke Biester
femina politica e.V. Verein zur Förderung feministischer Politik-Wissenschaft

zum Seitenanfang

Tagungsberichte

Encarnación Gutiérrez Rodríguez und Paula-Irene Villa
"28. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Soziologie" vom 7.-11. Oktober 1996 in Dresden

Ursula Nienhaus
"Frauen und Antisemitismus" vom 9.-10. November 1996 in Berlin

Sabine Brendel
"Gender Troubles: Families and Parent-Child-Relations in Processes of Social and Cultural Change" vom 25.-27. November 1996 an der Universität Bielefeld

Lydia Plöger und Birgit Riegraf
"Hochschule 2000 – Gleichstellungspolitik als Element innovativer Hochschulreform" vom 27.-28. November 1996 an der Universität Bielefeld

Susanne Eggers
"Karrieren für Männer – Barrieren für Frauen. Auf- und Ausstiege in der Wissenschaft" am 9. Dezember 1996 an der Freien Universität Berlin

Katharina Pühl
"Geschlecht als Kategorie in der Politik/-wissenschaft: Chancen und Widersprüche" vom 4.-6. April 1997 in Freudenberg/Sauerland Freiburg i. Brsg.

zum Seitenanfang

Rezensionen

Petra Haustein
Eva Kreisky und Birgit Sauer (Hg.): Feministische Standpunkte in der Politikwissenschaft. Eine Einführung

Annette Henninger
Teresa Kulawik und Birgit Sauer (Hg.): Der halbierte Staat.
Grundlagen feministischer Politikwissenschaft

Christine Bauhardt
Irmgard Schultz und Ines Weller (Hg.): Gender & Environment Ökologie und die Gestaltungmacht der Frauen

Delia Schindler
Cilja Harders: Frauen und Politik in Ägypten.
Untersuchungen zur Situation ägyptischer Politikerinnen

Andrea Gabler
Birgit Seemann:Feministische Staatstheorie.
Der Staat in der deutschen Frauen- und Patriarchatsforschung

Gabriele Abels
Friederike Heinzel:

zum Seitenanfang